Skip to main content

Hoepfner Jubelbier

Als der Badische Großherzog Friedrich I. und seine Frau Luise Marie Elisabeth 1906 in Karlsruhe Goldene Hochzeit feierten, besuchten sie auch die Hoepfner Bierburg. Dort braute man zu diesem freudigen Anlass erstmals das Jubelbier – eine Bierspezialität mit aromatisch dunklem Malz, einzigartiger Hoepfner Hefe und langer Reifezeit, die uns auch heute mit ihrem vollmundig würzigen Geschmack erfreut.

 

Feinster Genuss

Die wundervolle warme Bernstein-Farbe verspricht einen Hochgenuss. Wer davon probiert, spürt gleich die vollmundige Würze. Abends freut man sich darauf, sich wohlig zurückzulehnen, zu entspannen und dazu ein besonderes Bier zu genießen. Hoepfner Jubelbier - das vollmundig Würzige mit viel aromatisch dunklem Malz!

Besondere Brauweise

Hoepfner Jubelbier wird im 2-Maisch-Dekoktionsverfahren eingemaischt, fast ganz durchgegoren und vier bis sechs Wochen bis zur Reife gelagert. Wir verwenden die einzigartige Hoepfner-Hefe und ein stärker geröstetes Malz mit leichtem Karamell-Aroma ("Münchner Malz").

  2013 gewinnt Hoepfner Jubelbier den goldenen Preis der DLG - darauf läßt sich gut anstossen!

Ebenso Gold bei den Brussels Beer Challenge 2013

Parameter Wert Kommentar
Stammwürze 14,06 % Stammwürze ist die Summe der im Wasser gelösten Bestandteile
Alkoholgehalt 5,5 Vol% 55 Milliliter auf einen Liter Bier
    untergärige Bierspezialität
Zutaten   Wasser, Gerstenmalz, Hopfen
Kalorien   pro 100 ml: 215 kj (51 kcal)
Gebinde

Flaschen Mehrweg

10 * 0,5 Liter Modulkiste, NRW-Flasche

0,5l NRW-Flasche

Fass Mehrweg 30 Liter Fass (Plus-Keg).

Glasempfehlung für Hoepfner Jubelbier

Jubelbier Glas
0,3 / 0,4 Liter